Orosei

Orosei ist das wichtigste Zentrum des Golfes und wurde im Jahr 1200 von den Kaufleuten der Maritime Republik von Pisa gegründet. Aus diesem Grund erlebte Sie eine Phase von starken Wachstums,welche die antike Stadt gefördert hat, besonders mit einer sehr genauen Architektur im alpenländischen Stil, mit Steinmauern, Bögen und engen Gassen, die zu großen gepflasterten Plätzen führten. Sichtbar bleibt die charakteristische Bildung von Gebäuden die um einen Innenhof platziert sind, ein kleiner Kern indem sich die Familien auf Sardinien versammelten.

 

Orosei ist eng mit Bergen und Meer verbunden, es liegt genau in der Mitte zwischen den spektakulären Monte Tuttavista aus Granit und dem kristallklarem Wasser des Golfs von Orosei.

 

In Orosei kennzeichnet der Rhythmus des Lebens das Meer, eine abwechselnde Vitalität das von der touristischen Saison abhängig ist, die im April beginnt und im Oktober endet, um dann den Frieden des Frühlings und dem Winter Platz macht, um ein romantisches Szenarium zu bieten, besonders schön für Angler und Naturfreunde. Und wenn die Seele des Golfs von Orosei das Meer ist, so verbirgt der Berg das Herz: Naturlehrpfade, Abenteuertouren, Sportklettern, Trekking, Herstellung von feinem Käse und Bauernhöfe.

 

Zu sehen und zu Besichtigen sind die kleinen Kirchen mit tollen Wandmalereien in der Innenstadt, das Museum für Theater, das auch seltene Ausgaben der Literatur der Insel beherbergt.
Sehr interessant sind auch die Nuraghen in der Gegend mit den Bauten von “Sa Linnarta”, wo die Anwesenheit des heiligen Brunnen, wegen seinen wohltuenden Eigenschaften viele Besucher anlockt.